Ausbildung

Attraktive Ausbildungsplätze bieten einen guten Einstieg für vielfältige Karrieren in der Papier und Kunststoffe verarbeitenden Industrie.

Wir betreuen federführend den Ausbildungsberuf zum Packmitteltechnologen/ zur Packmitteltechnologin. Packmitteltechnologen/innen entwickeln und produzieren Verpackungen und Packmittel wie z.B. Wellpappe, Faltschachteln, Displays, Etiketten, Tragetaschen, Briefumschläge oder Verpackungen aus Kunststoff. Die Ausbildung findet im Betrieb und an Berufsschulen statt.

Entwicklung der Ausbildungszahlen beim Packmitteltechnologen

Der HPV stellt in Zusammenarbeit mit den Berufsschulen jährlich die Zahlen zu dem branchenspezifischen Ausbildungsberuf zusammen.

Insgesamt ging die Zahl der Auszubildenden im Beruf Packmitteltechnologe/-in im Vergleich zum Vorjahr um 3,28% zurück, im Jahr 2014 sind damit insgesamt 1.240 Auszubildende zu vermelden. Der leichte Rückgang ist vor allem auf nicht besetzte Ausbildungsplätze im Umkreis der Berufsschule Altenburg zurückzuführen.

Positiv ist zu bemerken, dass die Zahl der Neuverträge im Vergleich zum Vorjahr erneut gestiegen ist.

Die Anzahl der Auszubildenden im Beruf Maschinen- und Anlagenführer/in sank in den bisher erfassten Schulen um fast 20% auf jetzt 147 Jugendliche. Neu aufgeführt wird das Papierzentrum in Gernsbach: Auch dort werden Maschinen- und Anlagenführer/innen für die Papierweiterverarbeitung ausgebildet. Aktuell befinden sich dort im ersten Ausbildungsjahr 43 Auszubildenden und 38 im zweiten.

Unsere Mitgliedsverbände